Historischer Verein Rosenthal und Umgebung e.V.

 

Herzlich Willkommen beim Historischen Verein Rosenthal

Bereits 1863 als „Rosenthaler Verein“ mit dem Zweck des Ankaufs, der Erhaltung und der Verschönerung der Rosenthaler Klosterruine gegründet, handelt es sich beim „Historischen Verein Rosenthal und Umgebung e.V.“ um den ältesten historischen Verein der Pfalz. Im Vordergrund seiner Tätigkeiten stand und steht die Sanierung und kontinuierliche Pflege der Kirchen-Ruine St. Maria im Rosenthal. Im angeschlossenen Museum wird über die Geschichte und historische Bedeutung rund um das Kloster informiert. Ein beleuchtetes Modell veranschaulicht dort den früheren Zustand der Klosteranlage im 15. Jahrhundert. 

  • Kirche_2006_Foto TFvRosenthal
  • Eingang01_Foto TFvRosenthal_1
  • Turm_2008_Foto TFvRosenthal 06
  • Fenster_2008_Foto TFvRosenthal 03
  • Kraeutergarten_2013_Foto MWuertz 02
  • Madonna im Hof 02_Foto TFvRosenthal_1
  • Fenster_2008_Foto TFvRosenthal 05
  • Kraeutergarten_2012_Foto MWuertz 02
  • Lampe Klostergasse_Foto TFvRosenthal_1
  • Turm_2004_Foto TFvRosenthal 03
  • Turm_2008_Foto TFvRosenthal 05
  • Turm_2008_Foto TFvRosenthal 03
  • Turm_2011_Foto MWuertz 01
  • Turm_2000_Foto MWuertz 01

Ziel des 100 Personen umfassenden Vereins ist es, Menschen für die Heimatgeschichte zu interessieren. Um Verständnis für geschichtliche Zusammenhänge zu fördern, veranstaltet der Verein Exkursionen zu Ausstellungen oder Kulturdenkmälern der näheren und weiteren Umgebung oder lädt Vortragende für geschichtliche Themen ein. Das regionale Kulturgeschehen fördert der Verein durch musikalische oder künstlerische Veranstaltungen wie z.B. regelmäßige Sommerkonzerte in der Rosenthaler Kirchenruine. Das Ambiente dieses Ortes eignet sich ebenfalls hervorragend für Hochzeitsfeiern. Auch die alljährliche Heiligabend-Feier mit Bläsergruppe, Gesang und abschließendem Glockengeläut in der ehemaligen Kirchenruine führt viele Menschen nach Rosenthal. Eine Gruppe sogenannter "Kräuterfrauen" kümmert sich um den kleinen Klostergarten neben dem Hirtenhaus, der nach historischem Vorbild angelegt wurde. Der Verein betreut außerdem das 1997 gegründete Römer-Museum in Eisenberg und kümmerte sich von 1871 bis 2000 um die Burgruine von Stauf. 

Die aktiven Mitglieder des Vereins treffen sich in jedem ungeraden Monat am zweiten Montag um 19 Uhr abwechselnd im Haus Isenburg in Eisenberg und im Hirtenhaus von Rosenthal, um Erreichtes und die Aufgaben für die nächste Zeit zu besprechen. Gäste, die sich für die Arbeit des Vereins interessieren, sind jederzeit herzlich willkommen.